• Sie befinden sich hier:
  • Startseite //
  • Aktuelles //
  • Neue Broschüre des wissenschaftlichen Arbeitskreises "Steuerrecht" erschienen

Bochum, den 11. Januar 2018

Neue Broschüre "Recht auf Information und Auskunft im Besteuerungsverfahren" des wissenschaftlichen Arbeitskreises "Steuerrecht" erschienen

 

Der wissenschaftliche Arbeitskreis "Steuerrecht" des DWS-Instituts hat eine neue Broschüre veröffentlicht. Prof. Dr. Roman Seer hat diese Broschüre federführend erstellt. 

Inhaltlich erfolgt eine kritische Reflexion der mit dem Gesetz vom 17. Juli 2017 in die Abgabenordnung eingefügten Vorschriften (insb. der §§ 32a-32c AO n.F.) in Bezug auf die Informationsrechte der Steuerpflichtigen. Die insoweit umfassenden Änderungen der AO betreffen unter anderem die Informationspflicht der Finanzbehörden bei Erhebung personenbezogener Daten und die Einschränkung der Auskunftsrechte der betroffenen Personen. Diese spezifische Beschränkung der Informationsrechte setzt die DWS-Broschüre in Kontext mit der dauerhaften Steigerung von Mitwirkungspflichten für Steuerpflichtige und Steuerberater. Sie enthält grundlegende Gedanken zu einem Informations- und Auskunftsrecht im Besteuerungsverfahren und macht deutlich, dass die Auskunfts- und Informationsrechte des Steuerpflichtigen ausgebaut und gesetzlich konkretisiert werden müssen, um mehr Rechts- und Planungssicherheit zu gewährleisten.

Der wissenschaftliche Arbeitskreis „Steuerrecht“ begleitet aktuelle steuerrechtliche Themen. Er nimmt Stellung zu Gesetzesentwürfen und erarbeitet Gutachten zu Grundsatzfragen des deutschen Steuerrechts. Als hochkarätig besetztes steuerrechtliches Fachforum hat sich das DWS-Symposium etabliert, das unter Federführung des Arbeitskreises alljährlich in Berlin stattfindet.

Sie können die gesamte Broschüre hier abrufen. Nähere Informationen, auch zum wissenschaftlichen Arbeitskreis "Steuerrecht", finden Sie auf der Seite des DWS-Instituts.