DWS-Institut (samt Newsletter), Wissenschaftlicher Arbeitskreis "Steuerrecht"

 

Das Deutsche Wissenschaftliche Institut der Steuerberater e.V. unterhält u.a. einen wissenschaftlichen Arbeitskreis "Steuerecht" (s. Bild li.). Hier werden Stellungnahmen und Gutachten zu Grundsatzfragen des deutschen Steuerrechts erstellt, die für die Berufspraxis der Steuerberater besondere Relevanz haben. Als hochkarätig besetztes steuerrechtliches ArbeitskreisFachforum hat sich das DWS-Symposium etabliert, das unter Federführung des Arbeitskreises alljährlich im Dezember stattfindet.

Eine Übersicht über die Arbeitsthemen und Veröffentlichungen des Arbeitskreises seit 2010 finden Sie hier (Stand: Januar 2018).

Prof. Dr. Roman Seer ist seit November 2011 Vorstandsmitglied des DWS-Instituts und zugleich Vorsitzender des wissenschaftlichen Arbeitskreises Steuerrecht.

Besonderes Augenmerk sei an dieser Stelle auch auf die DWS-Schriftenreihe gelegt.

Im April 2015 ist die aktuelle DWS-Schrift "Zukunft der Erbschaft- und Schenkungssteuer" erschienen, die von Prof. Dr. Roman Seer verfasst wurde. Den Link zu der Veröffentlichung finden Sie hier. Zudem steht Ihnen die Broschüre im Folgenden zum Downlaod zur Verfügung:

DWS-Broschüre: Zukunft der Erbschaft- und Schenkungssteuer

DWS-Newsletter

Auch möchten wir Sie an dieser Stelle auf den DWS-Newsletter hinweisen. Der DWS-Newsletter liefert Ihnen regelmäßig alles Wichtige aus dem Steuerrecht, Neuigkeiten aus dem Hause DWS sowie Informationen der Bundessteuerberaterkammer. Den aktuellsten DWS-Newsletter finden Sie immer an dieser Stelle.

(Sollten Sie den DWS-Newsletter regelmäßig per E-Mail erhalten wollen wenden Sie sich bitte direkt an das DWS-Institut.)


Übersicht über die Arbeit des wissenschaftlichen Arbeitskreises „Steuerrecht“ seit 2010

Der wissenschaftliche Arbeitskreis "Steuerrecht" des DWS-Institutes hat eine Übersicht über Arbeitsthemen, Symposien und Veröffentlichungen seit dem Jahr 2010 zusammengestellt. Sie enthält sämtliche Themen, mit denen sich der Arbeitskreis befasste, sowie die Träger des DWS-Wissenschaftspreises.

Prof. Seer ist seit 2011 Vorsitzender des wissenschaftlichen Arbeitskreises "Steuerrecht".

Sie können die gesamte Liste hier einsehen.


Wissenschaftspreis 2017 ausgelobt – Preis des Deutschen wissenschaftlichen Instituts der Steuerberater e. V.

 

Der Wissenschaftspreis des DWS-Instituts ist eine Auszeichnung für hervorragende Abschlussarbeiten auf den Gebieten Steuerrecht, betriebswirtschaftliche Steuerlehre oder Finanzwissenschaften. Die Arbeiten der Preisträger finden stets große Beachtung in Wissenschaft und Fachpresse.
 
Auch in diesem Jahr sind Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler dazu eingeladen, ihre Arbeiten einzureichen und von der Fachjury begutachten zu lassen.
 
Der Wissenschaftspreis ist mit 3.000 Euro dotiert. Zusätzlich wird die Möglichkeit gegeben, die Arbeit kostenfrei in der Schriftenreihe des DWS-Instituts oder online auf der Homepage des DWS-Instituts zu veröffentlichen und die Arbeit mit einer Zusammenfassung in einem kurzen Videoclip zu präsentieren.

Weitere Informationen können Sie diesem Flyer oder der Website des DWS entnehmen.


Symposium 2016

 

Das Symposium 2016, abgehalten am 28.11.2016 im Berliner Adlon, befasste sich mit dem Thema der Auskunfts- und Informationsrechte der Steuerpflichtigen.

In einem Eingangsreferat machte Prof. Dr. Seer deutlich, dass das Gesetz zur Modernisierung des Besteuereungsverfahrens um ein Gesetz zur Stärkung der Bürgerrechte im Verfahren ergänzt werden muss.

Podiumsgäste waren Ministerialdirigent Dr. Steffen Neumann, Steuerabteilungsleiter im Finanzministerium des Landes NRW, und Frau Margaret Horb, Mitglied des Finanzausschusses des Deutschen Bundestages.

Die Moderation übernahm Prof. Dr. Ekkehard Reiner, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg.


Pflichtenkollision des Berufsgeheimnisträgers in der Außenprüfung

 

Im Beihefter zu DStR Heft 48/2012 ist ein Beitrag des wissenschaftlichen Arbeitskreises "Steuerrecht" unter dem Titel "Pflichtenkollision des Berufsgeheimnisträgers in der Außenprüfung" erschienen. Dieser befasst sich mit der bisher ungeklärten Frage, inwieweit berufsrechtliche Verschwiegenheitspflichten für die davon betroffenen Berufsangehörigen das Gebot nach sich ziehen, im Fall einer sie selbst betreffenden Außenprüfung die mandanten- oder patientenbezogenen Unterlagen zu schwärzen oder anderweitig zu anonymisieren. Diese Diskussion ist durch einen vom BFH entschiedenen Streitfall ausgelöst worden, in dem ein Rechtsanwalt die Mitwirkung bei einer ihn betreffenden Außenprüfung unter Hinweis auf seine Verschwiegenheitspflicht vollständig verweigert hatte.


Interview zum Thema "Rechtsschutz in Steuersachen" - Videostream

 

Prof. Dr. Roman Seer hat dem DWS gegenüber ein Interview zum Thema "Rechtsschutz in Steuersachen" gegeben. Dieses ist ab sofort unter der Rubrik "Steuerexperten beim Wort genommen" in der Mediathek des DWS sowie auf Youtube abrufbar.

Moderiert wurde das Gespräch vom Beiratsvorsitzenden der DWS Steuerberater-Online-GmbH Professor Doktor Ulrich Sommer.


DWS-Symposium 2011

Das DWS-Symposium 2011 tagte unter der Überschrift "Die Zukunft der Organschaft im

 

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem Programm.