Lehrbeauftragte

Dr. Dominik Ortwald

Dr. Dominik Ortwald (Jahrgang 1988) wurde von 2007 bis 2010 an der Fachhochschule für Finanzen Nordkirchen (heute: Hochschule für Finanzen Nordkirchen) in der Finanzverwaltung des Landes Nordrhein-Westfalen steuerrechtlich sozialisiert. Neben seiner sich dem dualen Studium anschließenden Tätigkeit in einem Festsetzungsfinanzamt studierte er von 2011 bis 2016 Rechtswissenschaften an der Ruhr-Universität Bochum. Mit dem Abschluss des ersten Staatsexamens im Jahr 2016 trat er aus der Finanzverwaltung aus und arbeitete bis August 2022 als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Steuerrecht von Prof. Dr. Roman Seer. Hier baute er vor allem die Übung im Steuerrecht zu einem umfangreichen und problemorientierten Fallrepetitorium aus und betreute die Studierenden des Schwerpunktbereiches. Während seiner dortigen Tätigkeit legte er zudem im Durchgang 2016/2017 die Steuerberaterprüfung vor der Steuerberaterkammer Düsseldorf ab und promovierte sich im Juli 2021 mit einer Dissertation zur "Steuererklärungspflicht und Verfahrensleistungsfähigkeit". Im August 2022 legte Dr. Dominik Ortwald das zweite Staatsexamen in Nordrhein-Westfalen ab. Er ist Mitautor des am Institut verfassten Werkes "Fallbuch Steuerrecht", kommentiert Vorschriften des steuerlichen Verfahrensrechtes in Praxiskommentaren und ist Autor von Fachbeiträgen.


Nebenberuflich engagierte sich Dr. Dominik Ortwald seit 2012 in der Aus- und Fortbildung junger Menschen, zunächst in der Finanzverwaltung im Rahmen von sog. Ausbildungsarbeitsgemeinschaften für Finanzanwärter, später in Form von Lehraufträgen im Grundlagenbereich an der Ruhr-Universität Bochum (Arbeitsgemeinschaften für Grundrechte und Staatsorganisationsrecht).

Hier finden Sie einen Kurzlebenslauf sowie das Schriftenverzeichnis.

Stefan Rolletschke

 

Stefan Rolletschke (Jahrgang 1964) trat nach Studium und Referendariat (u.a. „Speyersemester", Wahlstation Finanzgericht Neustadt/Weinstraße, Schwerpunktfach Steuern und Wirtschaft) 1994 in die Finanzverwaltung des Landes Nordrhein-Westfalen ein. Dort war er u.a. im Finanzministerium sowie im Finanzamt für Steuerstrafsachen und Steuerfahndung Düsseldorf (zuletzt als Hauptsachgebietsleiter der finanzbehördlichen Staatsanwaltschaft) tätig. In diese Zeit fällt auch eine einjährige Tätigkeit als Richter am Finanzgericht Köln. Seit 2002 gehört er dem Geschäftsbereich des Landesrechnungshofs NRW an. Er war zunächst Prüfgruppenleiter im Staatlichen Rechnungsprüfungsamt für Steuern in Münster; seit 2010 leitet er das Amt. Im Jahre 2013 war er an den Landesrechnungshof NRW abgeordnet.

Nebenberuflich ist Stefan Rolletschke vor allem auf dem Gebiet des Steuerstrafrechts tätig. Seit 2000 trägt er hierzu in verschiedenen Aus- und Fortbildungseinrichtungen der Justiz und der Finanzverwaltung vor (Deutsche Richterakademie, Justizakademie Nordrhein-Westfalen, Bundesfinanzakademie, Fortbildungsakademie der Finanzverwaltung Nordrhein-Westfalen). Von 2003 bis 2009 war er Korrektor im Weiterbildungsstudiengang „Steuerstrafrecht" der FernUniversität Hagen. Er ist Mitherausgeber des seit 1967 erscheinenden Steuerstrafrechtskommentars Steuerstrafrecht sowie Mitautor des im Sommer 2015 erschienenen Buchs zu dem seit dem 1.1.2015 geltenden Selbstanzeigerechts und des im Sommer 2016 in Zweitauflage erscheinenden Kommentars Graf/Jäger/Wittig, Wirtschafts- und Steuerstrafrecht. Sein Lehrbuch zum Steuerstrafrecht erschien im Frühjahr 2012 in Viertauflage. Es ist Grundlage seiner Bochumer Vorlesung. Daneben ist Stefan Rolletschke Begründer und Mitherausgeber der Neuen Zeitschrift für Wirtschafts- und Steuerstrafrecht.

Dr. Volker Weinreich

 

Dr. Volker Weinreich wurde 1961 in Plettenberg geboren. Nach Abitur und Wehrdienst studierte er in Bochum Rechtswissenschaften. Dem Lehrstuhl ist er seit seiner Tätigkeit als studentische Hilfskraft bei Prof. Dr. Heinrich Wilhelm Kruse verbunden. Er promovierte bei Prof. Dr. Kruse über das Thema „Probleme des Verlustausgleichs über die Grenze".

Dr. Weinreich ist Partner bei AULINGER Rechtsanwälte und in Bochum als Rechtsanwalt und Notar tätig. Neben der Bearbeitung steuerrechtlicher Mandate ist er insbesondere mit der Verteidigung in wirtschafts- und steuerstrafrechtlichen Verfahren sowie der Compliance-Beratung von Unternehmen befasst.

powered by webEdition CMS